Ausblick & Zukunft

Projektplan

Das Projekt ist für eine Laufzeit von drei Jahren vorgesehen. Es sind drei aufeinander aufbauende Arbeitsphasen mit sechs Arbeitspaketen geplant.

Etablierung der Projektorganisation


Projektmanagementstruktur

Vorbereitung der ersten tele-intensivmedizinischen Visiten

Einführung der tele-intensivmedizinischen Visiten zur Identifizierung und Versorgung von Patienten mit ARDS


Entwicklung eines Fragebogens zur strukturierten tele-intensivmedizinischen Visite

Einführung in den Partnerkrankenhäusern

Qualitative und quantitative Analyse

Anpassung der tele-intensivmedizinischen Visiten an die Versorgungsstruktur und Identifizierung weiterer Partnerkrankenhäuser


Auswertung von Visitendokumentationen Öffentlichkeitsarbeit

Lokales Symposium / Expertenworkshop zur Tele-Intensivmedizin

Aufnahme der tele-intensivmedizinischen Visiten in weiteren Krankenhäusern


Grundlage für das Tele-Intensivmedizin Netzwerk MV

Einführung eines Moduls Infektiologie in der Intensivmedizin


Entwicklung von gemeinsamen infektiologischen Therapiestrategien

Enge Zusammenarbeit mit der Infektiologie und Krankenhaushygiene in den beteiligten Krankenhäusern

Einführung eines Moduls Neurointensivmedizin


Integration verschiedener Experten aus den Bereichen Radiologie, Neurologie und Neurochirurgie

Erweiterung der Visitenstruktur um die fakultativen Module

Einführung eines speziellen Moduls „COVID“

Beteiligung von Experten aus den Bereichen der Intensivmedizin, Pneumologie, Infektiologie und Radiologie